Verein

eine Auswahl netter vfh-Mitgliederv.f.h. steht für „Verein zur Förderung politischen Handelns“. Der Verein ist ein gemeinnütziger, anerkannter und überparteilicher Seminaranbieter, der bundesweit und im europäischen Ausland Seminare, Trainings und Workshops durchführt. Ziel des v.f.h. ist es, Jugendliche und  Studierende mit politischer Bildung zu politischem Handeln zu motivieren und zu befähigen.


>>
Überparteiliche Förderung politischen Handelns

Die Mitglieder und Mitarbeiter/innen des v.f.h. teilen die Überzeugung, dass es möglich ist, Politik zu gestalten und dass es Spaß machen kann, sich zu engagieren. Als Mitglieder dieser Gesellschaft fühlen wir uns verantwortlich für eine lebendige Demokratie.

Mit verschiedenen Seminartypen und Seminarreihen wenden wir uns an Schülerinnen und Schüler, Freiwilligendienstleistende, Studierende, junge Berufstätige, politisch Aktive sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Wir wollen diejenigen gewinnen, die politisches Interesse mit der Lust verbinden, sich gemeinsam mit anderen in gesellschaftliche und politische Themen einzuarbeiten; diejenige, die etwas verstehen, verändern und Verantwortung übernehmen wollen. Ob mit den Seminarangeboten der FerienAkademie und der WochenendAkademie Politik, den Konferenzen für Erstwählerinnen und Erstwähler, Projekttagen zum Globalen Lernen, Kompetenztrainings in Rhetorik, Moderation, Verhandlung und Projektmanagement für politisch Aktive oder Seminaren nach Maß – wir wollen die politischen Themen der Zeit angehen, die zugrundeliegenden Wertedebatten herausarbeiten, Möglichkeiten zum politischen Engagement aufzeigen und dieses mit Know-How unterstützen.

Der v.f.h. bringt Menschen zusammen: Gleichgesinnte und Andersdenkende. Wesentlicher Teil des Selbstverständnisses und der Seminararbeit des v.f.h. ist die Überparteilichkeit und die Vielfalt der Meinungen. Im v.f.h. sind Menschen aktiv, die sich in demokratischen Parteien sowie in zahlreichen zivilgesellschaftlichen Organisationen, Vereinen und Initiativen engagieren (Vielfalt).
 

>> Wann ist ein v.f.h.-Seminar gelungen?

Für alle Bildungsveranstaltungen gilt: Eine gelungene v.f.h.-Veranstaltung gibt den Teilnehmerinnenund Teilnehmern Kompetenzen, Begegnungen und Begeisterung. Wenn sie durch die Veranstaltung

  • politische Fragen und Konflikte besser analysieren können als vorher,
  • eigene politische Standpunkte präziser bestimmen und überzeugender vertreten können,
  • die Auseinandersetzung mit vielfältigen, auch gegensätzlichen Positionen als bereichernde Herausforderung bewerten,
  • bestärkt worden sind durch den Austausch und die Atmosphäre in der Gruppe,

und all dies zusammen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer motiviert, sich erstmals oder weiterpolitisch zu engagieren: Dann kann eine v.f.h.-Veranstaltung als gelungen gelten.

>> Engagiert und professionell

vfh_img_best_005Der v.f.h. führt jährlich rund 60-70 Seminare, Workshops, Exkursionen und andere Veranstaltungen mit zusammen knapp 1.5000 Teilnehmenden durch. Von den gut 200 Mitgliedern des Vereins sind viele in der Seminararbeit aktiv.

Wer im v.f.h. Seminare für junge Leute leitet, ist selbst jung und bringt eigene politische Erfahrungen ein. Dazu kommen Seminarerfahrungen und eine ausgeprägte Kompetenz für Seminarinhalte und Methoden: Kurzweilige, zielführende und abwechslungsreiche Methoden sind auf v.f.h. – Seminaren selbstverständlich. Aus der politischen Praxis, der universitären Arbeit oder aus ihrem Beruf bringen unsere Seminarleiter/innen und Referierenden Erfahrung und Expertise mit (Aktive), die die Seminare zu lebendigen, anspruchsvollen und spannenden Veranstaltungen machen.

Einmal jährlich veranstalten wir ein Kennenlernseminar für junge Menschen, die in der Seminararbeit des v.f.h. aktiv werden möchten. Inhaltlich setzen wir uns an diesem Wochenende mit der Bedeutung von Werten auf individueller, gesellschaftlicher und politischer Ebene auseinander – einem Thema, das sich durch alle v.f.h. Seminare zieht. Inhalt, Prinzipien und Ansatz der v.f.h. Bildungsarbeit können so quasi im "Selbstversuch" erfahren werden. Darüber hinaus soll das Seminar aber gerade auch dem gegenseitigen Kennenlernen dienen. Voraussetzungen für eine Teilnahme sind die Bereitschaft politische Bildung für junge Menschen im überparteilichen, wert- und handlungsorientierten Ansatz des v.f.h. zu gestalten, eigenes politisches Engagement und wenn möglich Erfahrungen in der (politischen) Jugendarbeit. Bei Interesse kontaktiert bitte die Geschäftsführung Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .

>> Ein lebendiger Verein mit großen Zielen


Gute Bildungsangebote sind das Markenzeichen des v.f.h. Aber der v.f.h. ist ein Seminaranbieter, der mehr will. Aus der Identität und dem Auftrag des v.f.h. ergeben sich Ziele, die über die einzelnen
Bildungsangebote hinausgreifen:

  • Wir regen zur Reflexion und zur Auseinandersetzung mit Politik an und motivieren zum politischen Engagement.
  • Wir unterstützen junge Menschen beim politischen Engagement, indem wir Fähigkeiten vermitteln, Selbstbewusstsein und Verantwortungsgefühl stärken
  • und nicht zuletzt Begeisterung wecken.

Kurz gesagt: Wir wollen gelungene Veranstaltungen machen – und damit etwas bewegen. Das ist
unser Beitrag zur demokratischen Kultur.

>> Die Finanzierung der Seminararbeit

Unsere Arbeit wird überwiegend aus öffentlichen Mitteln finanziert. Das Land Nordrhein-Westfalen, die Bundeszentrale für politische Bildung, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie das Förderprogramm entwicklungspolitische Bildung des MBZ ermöglichen es uns, die Teilnahme an unseren Veranstaltungen kostengünstig anzubieten. Weitere Finanzierungsquellen sind Projektförderungen, Einnahmen aus Kooperationen und Spenden von Mitgliedern, Teilnehmenden und anderen Personen, die unsere Arbeit unterstützen.


Sitz des 1992 gegründeten Vereins und seiner Geschäftsstelle ist Bonn. In Nordrhein-Westfalen wird der v.f.h. durch das Politische Bildungswerk: Junge Erwachsene machen Politik (JumP) vertreten.

Dokumente mit weiterführenden Informationen zum v.f.h.: