Vorstand

   
Ich bin seit 1992 im v.f.h. aktiv - weil ich selbst  entscheidende Anstöße für mein Leben und  mein politisches Bewusstsein im v.f.h. erfahren  habe. Das möchte ich gern weitergeben! In meinen 25 Jahren beim v.f.h. habe ich sehr  viele verschiedene Seminare geleitet und referiert.

Als Vorsitzender konzentriere ich mich jetzt auf  die strategische und organisatorische Weiterentwicklung des Vereins.

Nach einer Ausbildung zum Redakteur an der Berliner Journalistenschule habe ich Jura in Trier und Maastricht studiert und mein 2. Staatsexamen in Hamburg abgelegt. Ich habe in der Bertelsmann Stiftung und einer großen US-Anwaltssozietät gearbeitet. Ab 2007 habe ich die Auridis gGmbH, die gemeinnützige Förderorganisation von ALDI SÜD, aufgebaut. Heute leite ich den Bereich Nachhaltig-keitskommunikation und Gesellschaftliches Engagement in der Abteilung Corporate Responsibility International von ALDI SÜD in Mülheim an der Ruhr.

2017 christian meyn


Dr. Christian Meyn

Vorsitzender (45)
 

 

   
 2017 marijke mulder


Marijke Mulder

Stellv. Vorsitzende (36)
Ich habe im niederländischen Groningen Allgemeine Literaturwissenschaften studiert, bin aber seit 2008 in einem ganz anderen Arbeitsbereich tätig: Beim Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit e.V. berate ich Akteure der internationalen Städte- und Schulpartnerschaften bei der Gestaltung ihrer Projekte und Europaarbeit.

Zum v.f.h. bin ich 2014 als Quereinsteigerin gekommen und habe seitdem fast alle Formate (außer SV und FA) geleitet. Derzeit reizt mich vor allem die Aufgabe, unsere Bildungsarbeit auch an eine jüngere Zielgruppe heranzutragen.

Beim v.f.h. habe ich mich sofort zu Hause gefühlt. Es gibt wenige Kreise, in denen so viele unterschiedliche politisch interessierte und engagierte Menschen zusammenkommen. Das ist ein hohes Gut, dessen Erhaltung mir ein großes Anliegen ist.

 



Ich studiere Politikwissenschaft und Germanistik. Dabei interessieren mich besonders internationale Beziehungen. Grundlagen dazu habe ich seit 2013 auch immer wieder mit v.f.h.-Seminaren gelegt. Anders als in meiner Uni,  ging es hier um richtig aktuelle Themen wie die Eurokrise oder die Arabellion. Die kreativen Methoden und intensiven Diskussionen waren mir eine willkommene Abwechslung.

Für mich ist der v.f.h. ein Ort, an dem Demokratie wirklich lebt: Menschen mit ganz verschiedenen Positionen und Hintergründen kommen hier zusammen und tüfteln an neuen Ideen. Das ist immer wieder spannend – als Leiter wie als Teilnehmer.

Simon


Simon Happersberger

Stellv. Vorsitzender (25)


Özlem Acar

Beisitzerin (25)
 
2017 zlem acar Ich studiere derzeit Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt internationales Management an der Universität zu Köln und blicke auf Studienstationen in Shanghai und Warschau zurück. Neben dem Studium habe ich mich im Vorstand des START-Alumni e.V. und als ehrenamtliche Botschafterin der Studienstiftung des deutschen Volkes engagiert.

Seit 2013 bin ich als Teamerin im v.f.h. aktiv und habe zuletzt ein Demokratie-Seminar für Stipendiaten der Roland-Berger-Stiftung geleitet.

Der v.f.h. ist für mich ein Ort des offenen Dialogs und bietet  einen einzigartigen Raum, um diverse gesellschaftspolitische Themen aus einer überparteilichen Perspektive zu diskutieren.

 


Charlotte Uhlig

Beisitzerin (25)
Ich habe bisher Jura in Heidelberg studiert und beginne im Oktober eine Ausbildung.

2007 habe ich den v.f.h als Teilnehmerin einer Ferienakademie kennen gelernt und war sofort begeistert. Angesteckt vom Spirit der Ferienakademien folgten für mich noch weitere Seminare. Seit 2011 leite ich nun selbst Seminare für den v.f.h.

Der v.f.h. schafft durch seine Seminare einen Raum, in welchem die unterschiedlichsten Standpunkte zu politischen und gesellschaftlichen Themen intensiv diskutiert werden. Hier wird jede*r dazu angeregt sich einen eigenen Standpunkt zu bilden. Diese Pluralität macht für mich den v.f.h aus.

2017 charlotte uhlig



 

 2017 kaarina meyn


Kaarina Meyn

Beisitzerin
Zum v.f.h. bin ich 1996 gekommen: Eine Woche Demokratie-Bootcamp in den Ferien haben mich nachhaltig beeindruckt. Seitdem habe ich viele verschiedene Seminare geleitet: Rhetorik, u.a. im Rahmen von "Jugend debattiert" und "Jugendmedienevent", Moderation und Demokratie-Trainings, z.B. mit der START-Stiftung.

Hier beim v.f.h. junge Menschen erfahren hautnah, warum Demokratie und Freiheit nur funktionieren, wenn engagierte Menschen sie jeden Tag aufs Neue mitgestalten und verteidigen. Auf unseren Veranstaltungen kann man sich über Sachthemen streiten (auch leidenschaftlich!), was dem gegenseitigen Respekt aber keinen Abbruch tut.

Aus Interesse an der Frage, wie Menschen in einer Gesellschaft ihr Zusammenleben regeln, habe ich Jura in Trier und Hamburg studiert. In der schönen Hansestadt habe ich auch das 2. Staatsexamen absolviert. Daneben habe ich in einer PR-Agentur gearbeitet. Seit einigen Jahren bin ich zudem Multiplikatorin für Partizipation im Elementarbereich, denn ich finde: Auch die Kleinsten müssen Freiheit und Teilhabe so früh wie möglich erlernen!