Zwischen Greenwashing und Weltverbessern

Corporate (Social) Responsibility (CSR) in Theorie und Praxis

Datum:
09.03.2018 - 11.03.2018
Ort:
Bonn
Seminarnummer:
WA 1804
Teilnahmebeitrag:
55,00 Euro
Anmeldung:
Anmeldeformular

Beschreibung

Fotolia 41556715 S300dpi Arbeitsplätze schaffen, Geld verdienen und dabei die Umwelt nicht übermäßig belasten – für ein modernes Verständnis von Unternehmensverantwortung reicht das bei weitem nicht aus. Unternehmen prüfen ihre Prozesse,          Wertschöpfungs- und Lieferketten auf ihre externen Effekte, bezeichnen sich als ‚Corporate Citizen‘, bekennen sich zur dreifachen Zielsetzung von „People, Planet, Profit“. Alles nur Fassade? Oder der ernst gemeinte Versuch, die Mittel von Unternehmen für positive gesellschaftliche Effekte einzusetzen? Welche Möglichkeiten und Grenzen hat das Engagement von und in Unternehmen? Und welche Rolle spielen Kunden und die Öffentlichkeit?

Wir betrachten die Rolle und Verantwortung von Unternehmen aus verschiedenen Perspektiven: Welche politische Bedeutung hat CSR? Wie sehen Nichtregierungsorganisationen die Rolle von Unternehmen? Welche Missstände und Probleme können Unternehmen (nicht) vermeiden? Und wie können sie zum Teil der Lösung werden?


>>
Programm



1. Tag 

Anreise bis 18.00 Uhr

Wer ist hier verantwortlich?
Eine Begriffsbestimmung und Annäherung an Corporate Social Responsibility in Theorie und Erfahrung


2. Tag

Verantwortlich wirtschaften – (wie) geht das?
Rollen, Möglichkeiten und Grenzen für Unternehmen als politische und gesellschaftliche Akteure
Planspiel zur Entwicklung einer CSR-Strategie
  • Welche Anspruchsgruppen (Stakeholder) sind für Unternehmen relevant?
  • Welchen Anforderungen sehen sie sich gegenüber? (Wie) können sie ihnen gerecht werden?
  • Welche Rolle spielen gesellschaftliche Anliegen, Umweltschutz oder politische Ziele für Unternehmen?
  • Welche Ziele und Handlungsspielräume haben Unternehmen und wer kann auf sie Einfluss nehmen?

Auswertung und Zwischenfazit
Wem trauen wir am ehesten zu, die Welt zu verbessern –
Regierungen, NGOs, Zivilgesellschaft, Wirtschaft?


3. Tag

B-Corp, Shared Value, Social Business – what’s next?
Ansätze und Konzepte für eine Wirtschaft von morgen

Der Ansatz des Effective Altruism
Handlungsmöglichkeiten als Kundin oder Kunde, Arbeitnehmer/in, Unternehmer/in, Investor/in, Wähler/in oder Aktivist/in?

Das Seminar endet um 15.00 Uhr.


>> Der Referent

Dr. Christian Meyn
hat nach einer Ausbildung zum Redakteur an der Berliner Journalistenschule Rechtswissenschaft in Trier, Maastricht und Hamburg studiert. Nach Stationen als Projektmanager in der Bertelsmann Stiftung und als Rechtsanwalt im Hamburger Büro einer internationalen Wirtschaftssozietät leitete er sechs Jahre lang eine unternehmensnahe Förderstiftung. Seit Anfang 2014 ist er als Director Corporate Responsibility International in einem international tätigen Handelsunternehmen u. a. für die Koordination des gesellschaftlichen Engagements der Unternehmensgruppe verantwortlich.


>> Literaturhinweise und Links

  • Corporate Social Responsibility Link


>> Die WochenendAkademie Politik richtet sich an interessierte und engagierte junge Erwachsene ab 18 Jahren. Die Teilnahme am gesamten Programm sowie die Übernachtung in der Tagungsstätte sind verbindlich. Im Teilnahmebeitrag sind Übernachtung und Verpflegung (VP) enthalten. Der Teilnahmebeitrag ist auf dem Seminar bar zu entrichten. Die Reisekosten sind selbst zu tragen.

Tagungsstätte

Karte
Tagungsstätte
Jugendherberge Bonn-Venusberg   -   Website
Straße:
Haager Weg 42
PLZ:
53127
Stadt:
Bonn
Land:
Land: de