Seminare
Datum
11.11.22 – 13.11.22
Ort
Bonn
Seminarnummer
WA 22-15
Seminargebühr
70,00

50 Shades of Green: Sustainable Finance

Reines Marketing oder Transformationstreiber?

Die Klimawende erfordert neben viel politischem Willen vor allem eins: Geld für Windräder, Solaranlagen, Wasserstoffproduktion, Strom- und Gasleitungen, Schiffe etc. – und dann müssen noch große Teile der Industrie umgerüstet und Fahrzeugflotten ersetzt werden. Parallel dazu sanieren wir den Gebäudebestand und rüsten flächendeckend die Heizungen um. Aber wo kommt das ganze Geld her?

Sustainable Finance präsentiert sich als Antwort auf diese Frage und als ein (vermeintlich?) grüner Beitrag der Finanzbranche. Aber stimmt das? Wer ist das eigentlich – die Finanzbranche? Und: Wie grün ist nun das grüne Geld? Ist das nur Marketing, oder ein wirkungsvoller Beitrag zur Klimawende?

Wir schauen uns die Mechanismen zwischen Klimawende, Investitionen und Finanzwelt an und hinterfragen die Standards, nach denen Geld „nachhaltig“ oder „grün“ ist oder sein möchte – nicht zuletzt die viel beachtete EU-Taxonomie. Wir werten konkrete Finanzprodukte aus und schauen auf die Klimawende aus der Sicht globaler Fonds und lokaler Investoren.

Zuletzt hinterfragen wir aktuelle und geplante Regulierungsvorhaben auf der nationalen und internationalen Ebene, um die Frage zu beantworten: Welchen Beitrag können Finanzmärkte leisten – und leisten sie ihn auch?

Programm

1. Tag

Anreise bis 18:00 Uhr

Von Investitionen und Finanzprodukten – Der Markt für nachhaltiges Geld
Einführung in die Finanzmärkte, Finanzierung von Klimaprojekten und Spielregeln für Anleger, Investoren und Banken

 

2. Tag

Grün, grün, grün ist alles was ich sehe…
Blick auf Sustainable Finance in Theorie und Praxis

So könnte es gehen – der Lösungsbeitrag eines wirklich nachhaltigen Finanzmarkts
Szenarien im Zieldreieck von Sicherheit, freien Märkten und Unterstützung von Klimaprojekten

 

3. Tag

Sustainable Finance heute
Aktuelle und geplante Regulierungsvorhaben

Agenda 2030
Was zu tun wäre, damit Geld die Welt bewegt

Das Seminar endet um 15:00 Uhr.

Das Seminarteam

Martin Mager leitet seit 2007 Seminare beim v.f.h. und war mehrere Jahre Vorsitzender des Vereins. Martin hat Jura an der Bucerius Law School studiert, arbeitet als Investment Funds Partner für die internationale Rechtsanwaltskanzlei Linklaters in Luxemburg und München. Er begleitet Fondssponsoren bei der Entwicklung von Investmentfonds sowie institutionelle Anleger bei Investments in Fondsstrukturen; einer seiner Schwerpunkte dabei sind alle Fragen im Hinblick auf ESG rund um Investmentfonds.

Heiko Ammermann leitet seit über 20 Jahren Seminare für den v.f.h. und war lange im Vereinsvorstand engagiert. Er ist Volkswirt und verantwortet für die Unternehmensberatung Roland Berger den Bereich Civil Economics and Infrastructure, wo er unter anderem Projektentwickler, Finanzierer und Abnehmer von großen Energie- und Infrastrukturprojekten berät.

 

Organisatorische Hinweise

Die  WochenendAkademie Politik  richtet sich an junge Erwachsene ab 18 Jahren. Die Teilnahme am gesamten Programm sowie die Übernachtung in der Tagungsstätte sind verbindlich. In der Seminargebühr sind Übernachtung im Mehrbettzimmer und Verpflegung enthalten. Die Reisekosten sind selbst zu tragen. Die Seminargebühr wird auf dem Seminar bezahlt.

Tagungsstätte
Jugendherberge Bonn
Straße
Haager Weg 42
PLZ
53127
Stadt
Bonn
Land
Deutschland
Ausdrucken