Seminare
Datum
08.08.19 – 12.08.19
Ort
Essen
Seminarnummer
FA 1904
Seminargebühr
50,00 €

Nachhaltigkeit und Globale Gerechtigkeit

SommerAkademie

2015 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) auf dem Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Zusammengenommen bilden sie die sogenannte Agenda 2030. Mit diesem Schritt setzte sich die internationale Staatengemeinschaft erstmals politische Zielsetzungen, die der Sicherung aller drei Dimensionen nachhaltiger Entwicklung dienen sollen: Umwelt, Wirtschaft und Soziales. Gleichzeitig drückt die Agenda 2030 die Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen. Damit nimmt sie alle Staaten dieser Welt in die Pflicht, ihren Beitrag zu leisten: Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industriestaaten.  Den SDGs sind fünf Kernbotschaften als handlungsleitende Prinzipien vorangestellt: Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft.

Auf dem Seminar wollen wir uns intensiv mit den Zielen der Agenda 2030 auseinandersetzen. Dabei richten wir den Blick vor allem auf den Zustand unserer Erde und die gerechte Gestaltung der Globalisierung. Die Agenda 2030 verpflichtet uns, den Planeten zu schützen. Dazu zählen u.a. die Bekämpfung des Klimawandels sowie ein nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen. Gleichzeitig will die Agenda 2030 den Wohlstand für alle fördern. Welche Maßnahmen wurden bisher ergriffen? Was hat die Agenda 2030 bisher erreicht? Welche Länder sind Vorreiter? Wie steht Deutschland im internationalen Vergleich dar?  Und was kann jede und jeder von uns beitragen?

Das Seminar richtet sich an junge Menschen ab 15 Jahren.

Programm

 

Tag 1
Anreise bis 14:00 Uhr

Global gerecht? Verhältnisse heute
Die Welt im Seminarraum

Die Entwicklung der Nachhaltigkeit
Von den Milleniums-Entwicklungszielen zur Agenda 2030

Die Sustainable Development Goals (SDGs)
Einführung und Kleingruppenarbeit

 

Tag 2

Bridging the Gap – Die SDGs und die Klimaziele
Einführung und Planspiel

Globaler Konsum – und ich?
Text- und Medienarbeit zu konkreten Beispielen

Globale Ziele, lokale Lösung – Glokal (Teil I)
Exkursion zum Unverpacktladen Essen

Ist Kritischer Konsum die Lösung?
Film und Diskussion

 

Tag 3

Globalisierung & Gerechtigkeit – geht das?
World Trading Game

Veränderung für alle – Fairänderung für wen?
Positionierung im Raum und Thesendiskussion

Globale Prozesse, lokale Folgen – Glokal (Teil II)
Exkursion zur Zeche Zollverein Essen

Der globalisierte Mensch
Film und Diskussion

 

Tag 4

Welche Ziele? Welche Wege? Entwickler*innen gesucht!
Sustainable Idea Games

Do it yourself!
Upcycling-Workshop

 

Tag 5

Lernen vor Ort
Exkursion

Und was mache ich jetzt?
Abschlussdiskussion, Seminarkritik

Das Seminar endet um 15:00 Uhr

*Programmänderungen vorbehalten

Die Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der zehnten Klasse bis zum Abitur, die zwischen 15 und 19 Jahre alt sind. Die Teilnahme am gesamten Programm sowie die Übernachtung in der Tagungsstätte sind verbindlich. In der Seminargebühr sind Übernachtung und Verpflegung (VP) enthalten. Die Seminargebühr wird bar auf dem Seminar entrichtet. Die Reisekosten sind selbst zu tragen und zu organisieren. Die Anmeldung erfolgt online über unser Anmeldeformular. Minderjährige können Anmeldungen nur ausgedruckt per Post, Fax oder Scan schicken, da zusätzlich die Unterschrift eines/einer Erziehungsberechtigten notwendig ist.

Tagungsstätte
Jugendherberge Essen
Straße
Pastoratsberg 2
PLZ
45239
Stadt
Essen
Land
Deutschland
Ausdrucken