Seminare
Datum
14.04.24 – 17.04.24
Ort
Brüssel
Seminarnummer
WA 24-05
Seminargebühr
135,00

Wake up or Break up? EU*ropawahl 2024

Politische Studienreise nach Brüssel

Die Veranstaltung ist ausgebucht, wir haben eine Warteliste eingerichtet.

EU*ropa – wohin geht die Reise? Im Juni dieses Jahres sind rund 350 Millionen Bürger:innen in der Europäischen Union (EU) dazu aufgefordert, die Abgeordneten des Europäischen Parlaments zu wählen. Doch nicht nur das – neben dem Europäischen Parlament bekommt auch die Europäische Kommission ein neues Mandat für die kommenden fünf Jahre und die EU-Spitzenposten werden neu besetzt.

Die Herausforderungen, die die EU und ihre Mitgliedstaaten international meistern müssen, sind enorm und auch intern hat der Druck zugenommen. In vielen EU-Mitgliedsstaaten sind antieuropäische und auch antidemokratische politische Kräfte auf dem Vormarsch und konnten ihren Einfluss ausbauen. Bei den Europawahlen im Juni könnte es zu einem weiteren Rechtsruck kommen. Vielfach ist daher von einer „Richtungswahl über die Zukunft der EU“ die Rede, einige Politiker:innen sprechen sogar von einer „Schicksalswahl“: Können europaweit Wähler:innen mobilisiert werden, die mehrheitlich proeuropäische und prodemokratische Parteien unterstützen? Oder resultieren die Wahlen in mehr Macht für nationalistische Kräfte, die die EU fundamental verändern oder sogar abschaffen wollen?

Ein Politikfeld, das im Mittelpunkt um die künftige Ausrichtung der EU steht, ist der sog. Europäische Green Deal, der zunehmend zur Projektion einer zu ambitionierten Europapolitik von rechten Parteien genutzt wird. Wie könnte sich die veränderte politische Landschaft in der EU und ihren Mitgliedstaaten auf das Versprechen auswirken, dass Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent umgebaut werden soll? Ist zu erwarten – je nachdem, wie die Europawahl ausgeht –, dass ambitionierte Maßnahmen, z.B. zur Dekarbonisierung der europäischen Wirtschaft, in der neuen Legislaturperiode ausgebremst und neue Initiativen verstärkt blockiert werden?

Wenige Wochen vor der Europawahl am 9. Juni blicken wir hinter die ‚EU-Kulissen‘ und diskutieren mit Vertreter:innen aus Parlament, EU-Kommission, Mitgliedstaaten, EU-Think-Tanks und Parteizentralen: Wie viel ist dran an der sog. Schicksalswahl und was sind realistische Szenarien für die EU in den kommenden Jahren? Wie geht es weiter mit dem Green Deal – und der EU insgesamt?

 

Programm

1. Tag

Anreise bis 16:00 Uhr

EU*ropa vor der Wahl
Einführung, Entwicklungen und Herausforderungen

 

2. Tag

Blick hinter die Kulissen I – Gespräche und Besuche:

  • Europäisches Parlament – Abgeordnete aus verschiedenen Fraktionen
  • Europäische Kommission, Generalsekretariat, Foresight & Strategic Communication Unit, oder Generaldirektion Klimapolitik

 

3. Tag

Blick hinter die Kulissen II – Besuch und Diskussion:

  • Europäische Parteizentralen (Wahlkampfteams)
  • EU-Think-Tank
  • Rat der Europäischen Union (Generalsekretariat) oder Ständige Vertretung Deutschlands bei der EU

 

4. Tag

EU*ropa 2024 – wohin geht die Reise?
Kritische Bewertung, Ausblick und Abschlussdiskussion

Das Seminar endet um 14:30 Uhr

Die Expert:innen Gespräche werden auf Deutsch und Englisch geführt.
Programmänderungen vorbehalten.

Seminarleitung

Iris Weber, M.A., ist Politikwissenschaftlerin und Historikerin, und England (Newcastle-upon-Tyne) ist zurzeit ihr Base Camp. Sie war als Lehrbeauftragte in Politikwissenschaften mit EU-Schwerpunkt an verschiedenen deutschen Universitäten tätig; seit 2014 unterrichtet sich als Gastdozentin an der Odisee-Universität/ Fachhochschule Brüssel. Seit 2004 veranstaltet Iris für den v.f.h. regelmäßig EU-vor-Ort-Seminare in Brüssel und Straßburg, u.a. zu Themen wie Menschenrechts-, Flüchtlings-, Klima-, Außen-und Sicherheitspolitik (inkl. NATO). Beim v.f.h. engagiert sie sich seit der Vereinsgründung 1992. Iris ist u.a. als Länderkoordinatorin für Afghanistan bei Amnesty International UK aktiv.

Till Eichler, M.A. lebt in Bruessel und arbeitet aktuell für einen internationalen Think Tank zur europaeischen Klimapolitik. Zuvor arbeitete er für Abgeordneten des Europäischen Parlaments und des Bundestages. Außerdem hat er Arbeitserfahrungen mit NGOs und Politikberatungen gesammelt. Er hat einen Bachelor in International Relations & International Organisations von der Universität Groningen sowie einen Masterabschluss in International Economic Policy von der Sciences Po Paris in Frankreich. Neben Klimapolitik interessiert sich Till auch für Fragen der Europäischen Wirtschaftspoltik und Regionalpolitik. 

 

Organisatorische Hinweise

Die WochenendAkademie Politik richtet sich an Studierende und junge Berufstätige ab 18 Jahren. Die Teilnahme am gesamten Programm sowie die Übernachtung in der Tagungsstätte sind verbindlich. In der Seminargebühr sind Übernachtung und Verpflegung (HP) enthalten. Die Reisekosten sind selbst zu tragen und zu organisieren. Bitte beachte, dass bei den Brüssel-Seminaren nur die Halbpension im Teilnahmebeitrag enthalten ist, da wir Termine in der Stadt wahrnehmen. Plane daher bitte Geld für etwaige weitere Mahlzeiten und die ÖPNV Kosten vor Ort ein.

Tagungsstätte
Maison N.D. Chant d'Oiseau
Straße
Avenue des Franciscains 3A
PLZ
1150
Stadt
Brüssel
Land
Deutschland
Ausdrucken